sonstige Ausrüstung

Kugelschreiber

Der Kugelschreiber ist ein Schreibgerät, das eine Tintenpaste mittels einer Kugel auf Papier überträgt. Ja, so kommen die Logs ins Buch! :)

Kugelschreiber kann man nie genug dabei haben. Auf jeder Tour zeigt sich, dass die Dinger immer wieder ein Eigenleben entwickeln und sich davonschleichen.

Stempel

Der Stempel, in unserem Fall mit dem Umriss der Insel Rügen, macht sich gut in jedem Logbuch. Leider werden die Logbucher immer öfter zu Logstreifen, auf denen der Stempel keinen Platz findet. Es ist dann immer wieder schön ein richtiges Buch in der Hand zu haben und den Stempel hineindrücken zu können.

Multitool

Das Multitool ist unser ständiger Begleiter, sei es die Zange, der Schraubendreher, ein Messer oder auch einfach nur der Flaschenöffner ;) , brauchen kann man Werkzeug unterwegs immer mal.

Kompass

Warum haben wir einen Kompass dabei? Weil er einfach dazu gehört! Wenn mal kein Sonnenlicht, kein Moos oder kein Kirchturm zu sehen sind, ist es doch schön die Richtung bestimmen zu können, ohne immer das GPS aus der Tasche zu holen. Sehr batteriesparend! ;)

Pinzette

Ob Nanologbuch, Dornen oder Zecken, die Pinzette hat uns schon so manches mal geholfen die kleinen Logstreifen aus Nanos zu bekommen, oder den einen oder anderen Dorn aus dem Fleisch gezogen. Eine lohnende Anschaffung für knapp 1 Euro.

Spiegel

Nein, kein Teleskopspiegel, einfach ein Schminkspiegel aus der Drogerie. Einfache und zweifache Vergrößerung für 1 Euro. Was will man mehr? Gerade bei Multis und Mysteries verstecken sich Hinweise gerne an der Unterseite von Dingen oder an schlecht einsehbaren Orten, darum ist er immer dabei.

Batterien

Ein Satz Batterien von jeder Sorte ist immer mit im Gepäck. Es gibt doch nichts schlimmeres als Unterwegs einen GPS- oder Lampentotalausfall zu haben. Da sich der Verbrauch in den letzten Monaten stark erhöht hat, werden wir aber demnächst auf Akkus umsteigen.

Handschuhe

Handschuhe haben schon so manche Verletzung verhindert und geholfen Caches aus Tüten zu befreien. Einweghandschuhe sind immer dabei. Je nach gewähltem Gebiet kommen dann noch Bundeswehrhandschuhe oder Winterhandschuhe dazu. Wichtig ist nur, dass sie aus Leder sind, oder zumindestens Ledereinsätze haben, da das doch deutlich besser schützt, als Stoff oder Gummi.

Seil

Ja, so ein Seil ist schon praktisch. Unser Seil ist 15m lang, belastbar bis 500 kg und nicht zum Klettern gedacht. Es zeigt sich aber immer wieder, gerade bei LP, dass es gut ist, wenn es dabei ist.  Halten, Sichern, Transport nach oben oder als Treppengeländer, das Seil hat sich bewährt.

Draht

Ein Stück Draht dabei zu haben, ist immer eine gute Sache. Flexibel genug um ihn zu biegen, aber stark genug, um auch als Haken eingestzt werden zu können. In Verbindung mit dem Multitool und ein paar Dingen, die man in der Nähe findet, lassen sich die besten Hilfsmittel bauen.

Pflaster, Insektenschutz, etc.

Insektenschutz und Plaster gehören bei langen Touren in die Tasche. Gerade in den Sommermonaten ist Insektenspray ein Garant für uneingeschränkten Cachegenuss, ohne Mücken und anderes Getier! :)

Plaster helfen nicht nur bei kleinen Verletzungen, nein, so ein Plaster lässt sich auch gut zum provisorischen reparieren von Stationen verwenden.